Keine Artikel in dieser Ansicht.
AKTUELLESrss
Sie sind hier:Home

16. Mai bis 17. Juni 2018

täglich (außer Mo.) 20 Uhr, Sonn- und Feiertage 18 Uhr

Zusatzvorstellungen:

Mittwoch, 30.5., 16 Uhr und 20 Uhr / Samstag, 9.6., 17 Uhr und 20 Uhr

DIE WOLLEN NUR SPIELEN

Komödie von Jürgen von der Lippe

Regie: Axel Beyer

 

mit JÜRGEN VON DER LIPPE, ASTRID KOHRS, NINA VORBRODT, THOMAS M. HELD

 

Vier Menschen toben sich aus, auf den Brettern und Betten, die die Welt bedeuten. Die Frage ist nur: Was hier ist Spiel, was Wirklichkeit? Ist Gottlieb Gott? Ist Gottlieb steinreicher Theaternarr, verzweifelnder Vater und ebenso verzweifelnder Liebhaber? Ist Paul Adam oder ist Paul Paul, Sohn und Lover? Ist Mara Maria oder Eva, oder ist Mara Mara? Ist Lara nym-phomane Vegetarierin oder das Gegenteil?

 

Aber keine Bange: Alle wollen nur spielen! Eine Komödie, rasant wie das Leben: oft weiß man nicht, woran man ist. Pate gestanden für dieses temporeiche und urkomische Dialogfeuerwerk hat weniger die gute alte Boulevardkomödie als die gute neue Sitcom. Und getanzt wird auch, aber anders….

 

Brisant wird es vor allem dann, wenn der Herr Papa für seinen Sohnemann eine Partnerin sucht. Dass aus der potenziellen Schwiegertochter dann aber ein Objekt der Begierde für ihn selbst wird, hätte er sich selbst nicht träumen lassen. Das komödiantische Chaos nimmt seinen Lauf…

 

Eine philosophisch-theaterwissenschaftlich-theologisch-dialogische Spurensuche von Jürgen von der Lippe.

 



Karten

fbfb
Nach Oben