Montag, 17. März, 20 Uhr - DISTEL - KANZLERFLÜSTERER Montag, 28. April, 20 Uhr - STEFAN VERHASSELT - NIEDERRHEIN 3.0 Zwei Kabarett-Angebote der...
mehr
Montag, 23. Juni 2014, 20 Uhr WEIBER AN BORD. Das nunmehr dritte Programm der "Weiber" zeigt die nimmermüden Vier und ihre...
mehr
AKTUELLESrss
Sie sind hier:Home

2. April bis 25. Mai 2014

tägl. (außer Montag), 20 Uhr, Sonntag und Feiertag 18 Uhr

Zusatzvorstellungen:

Mittwoch, 16. April, 16 Uhr und 20 Uhr

Samstag, 17. Mai, 17 Uhr und 20 Uhr

Montag, 19. Mai, 20 Uhr

FRAU MÜLLER MUSS WEG

von Lutz Hübner

Regie: René Heinersdorff

Kostüme: Angela Neis

mit

Jeannine Burch, Oliver Dupont, Stefan Gebelhoff, Simone Pfennig, Claudia Scarpatetti, Angela Schmid-Burgk

 

Elternabend in der Klasse 4b. In drei Monaten gibt es die Zeugnisse, nach denen sich die weitere Schullaufbahn der Kinder zwischen Gymnasium, Real- oder Hauptschule entscheidet. Eine Entscheidung, die die Eltern der 4b nicht tatenlos abwarten werden. Sie haben ihr Urteil gefällt und tragen ein Misstrauensvotum in der Tasche: Frau Müller, die Lehrerin, muss weg, ehe sie die Zukunft ihrer Kinder vernichtet.

 

Denn nach drei fast glücklichen Grundschuljahren haben sich die Noten der Klasse dramatisch verschlechtert: Janine hat Angst vor der Schule, der neu hinzugekommene Lukas findet keine Freunde in der Klasse und die Kinder berichten zu Hause von einer Lehrerin, die vor der Klasse weint und früher gehen muss, um ihre Therapie wahrzunehmen – und das in einem Halbjahr, "von dem das Wohl und Fortkommen" der Kinder abhängt.

 

Da kann man doch nur das pädagogische Konzept bezweifeln, wenn es überhaupt eins gibt. Doch Frau Müller, Pädagogin aus Leidenschaft, mit Prinzipien und 19 Jahren Berufserfahrung, schlägt zurück…

 

 

"Meisterhaft und bissig spießt Lutz Hübner gesellschaftliche Strömungen auf; skizziert ein Kaleidoskop von sattsam vertrauten Charakteren. Schon weil jeder Zuschauer zumindest einen davon zu kennen glaubt, bereitet der Abend großes Vergnügen.  ...  das alles ist es wert, im Theater an der Kö erlebt zu werden.  ...  Das bestens geölte Ensemble wurde bei der Premiere heftig beklatscht."  Rheinische Post

 

"Elternabend: Frau Müller lässt es krachen.  ...  Heinersdorff inszeniert das Werk treffsicher.  ...  Urkomisch wird es, wenn Väter und Mütter sich gegenseitig die Schwächen ihrer Kinder vorwerfen und nicht merken, dass sie von ihren eigenen Defiziten reden. Schauspielerisch steigert sich das Ensemble und endet in einer rasanten Comédie Humaine voller bunter, schräger Typen. Sehr empfehlenswert, sicherlich nicht nur für Eltern, Lehrer und Schüler."  Westdeutsche Zeitung

 

"Umjubelte Premiere im voll besetzten Theater an der Kö.  ...  Das Stück voll schwarzen Humor und diabolischen Witz aus der Feder des Pointenzauberers Lutz Hübner setzte Hausherr René Heinersdorff in Szene."   Neue Rhein Zeitung

 

"Die Elternabend-Komödie aus der spitzen Feder des Erfolgs-Autors Lutz Hübner ist ein Knüller."   EXPRESS

 

 

 

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik SPIELZEIT auf dieser Homepage.

 



Karten

 


zur Kartenbestellung klicken Sie    hier

fbfb
Nach Oben
Seite ausdrucken  |  Seite empfehlen  |  rss  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz